NON PREP Veneers

  • UNSERE ARBEIT
  • ONS WERK

02871 236800
info@kleinsman.de

Sprechzeiten
Montag bis Freitag
7:30 bis 17:30 Uhr

Die Lösung für den minimalen Eingriff: Viele Berühmtheiten wissen es zu schätzen und nehmen häufig einen weiten Weg auf sich, um mit dieser Technik von uns behandelt zu werden. Non-Prep-Veneers sind die Weiterentwicklung unserer KL2-Veneers, mit dieser Technik folgen wir dem Trend in der ästhetischen Zahnmedizin, immer mehr non-invasive Verfahren anzuwenden. 

Die Vorteile und Anwendungsbereiche

Mit dem Non-Prep-Verfahren ist es möglich, die Veneers auf den Zähnen zu platzieren, ohne diese zu präparieren – die eigene Zahnsubstanz wird dabei nicht angegriffen. Somit ist die Korrektur mit Non-Prep-Veneers fast schmerzfrei, und die eigenen Zahnstrukturen werden geschont. 

 
Die Anwendungsbereiche für Non-Prep-Veneers sind vielfältig: Kleine Lücken im Frontzahnbereich, Wiederherstellung der ursprünglichen Zahnlänge z.B. bei Knirschen (Bruxismus) oder eine Verlängerung der Zähne aus ästhetischen Gründen.  

Die Herstellung der Veneers

Unsere Non-Prep-Veneers sind ca. 0,2 mm "dick" so dünn wie ein Blatt Papier und werden von unseren Zahntechnikern aus einer speziellen Keramikmasse hergestellt. Aufgrund des höchst anspruchsvolle Herstellungsverfahrens können nur sehr erfahrene und begabte Zahntechniker diese Veneers herstellen. 

Non-Prep in Kombination mit Invisalign

Ein weiterer Anwendungsbereich für Non-Prep-Veneers ist die Kombination mit einer Kieferorthopädischen Behandlung. Diese kann z.B. mit der neuen Invisalign-Technik durchgeführt werden. Nach Beendigung der Invisalign-Therapie können noch kleinere Korrekturen durch die Non-Prep-Veneers vorgenommen werden. 

Vorher & Nachher

Für Beispiele bereits behandelter Patienten können Sie sich gerne unsere Gallery anschauen. 

Impressum Datenschutz  Sitemap
Kleinsman / Varzideh Dental Center  •  Casinowall 1-3  •  46399 Bocholt  •  T +49 2871 236800